Logo
Robert Bauer
- Haßmersheim -
Druckausgabe der Webseite: www.robert-bauer.eu (Druck: Saturday, 18.09.2021)

Kontinuierliche Verbesserung als Managementtechnik

4.1.3 Poka Jokes machen den Kopf frei für Wichtigeres

Mit einfachen Schutzmechanismen kann beispielsweise bei einer Stanzmaschine sowohl die Sicherheit des Arbeiters erhöht und gleichzeitig der Ausschuss durch Fehlstanzungen verringert werden. Durch unterschiedliche (und damit eindeutige) Gewindegrößen kann man beim Zusammenbau komplexer Maschinen von vorne herein verhindern, dass einzelne Bauteile verkehrt herum eingebaut werden. In Deutschland haben zum Beispiel Gasanschlüsse ein Linksgewinde, Wasseranschlüsse jedoch ein Rechtsgewinde. In der Chemie werden überall einheitliche Farben für Gasflaschen verwendet, um Verwechslungsgefahren zu minimieren. Solche kleinen Maßnahmen mit großer Wirkung sind mittlerweile in vielen Betrieben unter dem japanischen Wort Poka Jokefuss58 bekannt.

Abbildung

Abbildung 10 – Konsistenzprüfung von Daten in Formularenfuss59

Manchmal wird speziell in der Fließbandfertigung kritisiert, man würde durch die Beschränkung der Handlungen eines Arbeiters auf genau eine Möglichkeit wieder in die Richtung des Taylorismus (vgl. Kapitel 2.2.1) abrutschen. Dieser Einwand hat nur dann seine Berechtigung, wenn man ansonsten alles beim Alten lässt. Überträgt man aber gleichzeitig dem Arbeiter einen größeren Verantwortungsbereich in Hinblick auf Wartung und Optimierung seines Arbeitsumfeldes, wird er kleine Poka Jokes gerne willkommen heißen. Sie helfen den Blick für das Wesentliche zu fördern, weil man sich nicht mehr so intensiv um banale Kleinigkeiten zu kümmern braucht.

Keineswegs können Poka Yokes nur auf das produzierende Gewerbe angewendet werden. Möchte beispielsweise ein japanischer Koch einen Kugelfisch zubereiten, muss er zunächst den Fisch in Einzelteile zerlegen und diese auf einem speziellen Blatt, auf dem giftige und ungiftige Bestandteile eingezeichnet sind, ausbreiten. Fehlt ein Stückchen, muss der ganze Fisch vorsichtshalber entsorgt werden.

Abbildung

Abbildung 11 – Bestellvorgänge im Internet

Ein weiteres Beispiel sind Formulare im Internet (vgl. Abbildung 10), mit denen Aufträge erteilt werden oder man sich als neuer User anmelden kann et cetera. Oft muss man in den einzelnen Feldern Angaben in einem bestimmten Format eingeben. Damit wird sichergestellt, die Daten in konsistenter Form zu übertragen und die manuellen Eingaben der User nicht aufwendig nachbearbeiten zu müssen. Im Idealfall lassen sich

durch korrekt ausgefüllte Formulare im Gegensatz zu beispielsweise frei formulierten Emails seitens des Kunden im Abwicklungsprozess einer Onlinebestellung zwei von vier Emails einsparenfuss60 (vgl. Abbildung 11).

 

Fuss       Fussnoten:

fuss58 Zu deutsch: „dumme Fehler vermeiden“

fuss59 (robert-bauer.eu)

fuss60 An dieser Stelle dürfen die Kundenwünsche nicht vernachlässigt werden. Möchte ein Kunde beispielsweise lieber telefonisch oder per informeller Email anfragen und nicht ein vorgefertigtes Formular ausfüllen, dann sollte vom Leistungserbringer sehr genau überlegt werden, ob er solche Anfragen gar nicht bearbeitet, den Kunden zum standardkonformen Ausfüllen des Formulars überreden kann oder trotz des höheren Aufwands die Bestellung entgegen nimmt. Diese Entscheidung hängt sicherlich stark vom Volumen des potentiellen Auftrags, der allgemeinen Auftragslage und weiteren Faktoren ab.

 

» Inhalt       » zurück      » vor       » Quellen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Gemäß dem Urheberrechtsgesetz (§51 UrhG) kann aber gerne aus diesem Text - mit Quellenangabe und Verweis auf den Autor - zitiert werden. Als Quelle bitte angeben: http://www.robert-bauer.eu/kvp.php

Der Text wurde in Zusammenarbeit mit der KARER CONSULTING erstellt. Falls nichts anderes angegeben, liegen daher die Bildrechte der Grafiken und Abbildungen bei der KARER CONSULTING sowie beim Autor. Sie dienen ausschließlich dem besseren Verständnis des hier veröffentlichten Textes und dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung für andere Zwecke (insbesondere Veröffentlichungen und Verwendung in Präsentationen oder Konzepten) verwendet werden.

In diesem Dokument wird an einigen Stellen die Bezeichnung „ViT: Verbesserungen im Team” verwendet. Dies ist ein für die KARER CONSULTING geschütztes Markenzeichen.