Logo
Robert Bauer
- Haßmersheim -
Druckausgabe der Webseite: www.robert-bauer.eu (Druck: Monday, 17.05.2021)

Kontinuierliche Verbesserung als Managementtechnik

6.3 Der PDCA-Zyklus als Managementtechnik

Der Taktische PDCA-Zyklus ist selbst wiederum eng mit der strategischen Ebene verbunden, indem er fest im Qualitätsmanagementsystem des Unternehmens eingebettet ist (vgl. Abbildung 59 in Kapitel 6.2) und direkt vom Topmanagement mit Unterstützung eines oder mehrerer QM-Beauftragten oder KVP-Koordinatoren gesteuert wird. Managementtechniken generell kann man definieren als Methoden und Instrumente, die zur Steuerung von Problemlöseprozessen eingesetzt werden, an denen mehrere Mitarbeiter beteiligt sind (Rühli, 1995, S. 839). Der PDCA-Zyklus auf taktischer Ebene mit den in Kapitel 6.2 genannten Eigenschaften entspricht einer solchen Managementtechnik, weil er als zentraler Verbesserungsprozess alle Verbesserungsprozesse der operativen Ebene in einem Unternehmen steuert und in einem Gesamtsystem zusammenführt. Als Inbegriff der kontinuierlichen Verbesserung könnte man den taktischen PDCA-Zyklus folglich auch als Management by (continuous) Improvement bezeichnen und ihn in die Riege der oft zitierten Management by-Konzepte einreihen. Insbesondere wird damit die Bedeutung des sechsten Grundsatzes des Qualitätsmanagements (vgl. Tabelle 1 in Kapitel 2.1.7) gestärkt und dessen Umsetzung vorangetrieben.

Mit Management by-Konzepten sind in Anlehnung an (Holzbaur, 2000, S. 160f) verschiedene Managementtechniken gemeint, die entweder alle Gestaltungsparameter der Führung (Totalmodelle) oder nur Teilaspekte (Partialmodelle) erfassen und sich gegenseitig ergänzen können. Die bekanntesten Techniken sind zum Beispiel Management by Objectives (Führen durch Zielvereinbarung), Management by Exception (Führen nach dem Ausnahmeprinzip) oder Management by Delegation (Führen durch Aufgabenübertragung).

In einem Management by Improvement-Konzept können vereinzelte Aspekte des Managements by Objectives und des Managements by Delegation zusammenlaufen, indem beispielsweise Verbesserungsziele auf strategischer Ebene in den taktischen PDCA-Zyklus eingebracht und mittels Delegation auf die kontinuierlichen Verbesserungsmethoden der operativen Ebene übertragen werden.

 

» Inhalt       » zurück      » vor       » Quellen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Gemäß dem Urheberrechtsgesetz (§51 UrhG) kann aber gerne aus diesem Text - mit Quellenangabe und Verweis auf den Autor - zitiert werden. Als Quelle bitte angeben: http://www.robert-bauer.eu/kvp.php

Der Text wurde in Zusammenarbeit mit der KARER CONSULTING erstellt. Falls nichts anderes angegeben, liegen daher die Bildrechte der Grafiken und Abbildungen bei der KARER CONSULTING sowie beim Autor. Sie dienen ausschließlich dem besseren Verständnis des hier veröffentlichten Textes und dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung für andere Zwecke (insbesondere Veröffentlichungen und Verwendung in Präsentationen oder Konzepten) verwendet werden.

In diesem Dokument wird an einigen Stellen die Bezeichnung „ViT: Verbesserungen im Team” verwendet. Dies ist ein für die KARER CONSULTING geschütztes Markenzeichen.