Logo
Robert Bauer
- Haßmersheim -
Druckausgabe der Webseite: www.robert-bauer.eu (Druck: Saturday, 18.09.2021)

Kontinuierliche Verbesserung als Managementtechnik

8 Tabellen und Abbildungen

Bitte beachten Sie für Quellenangaben und Datenherkunft die entsprechenden Fussnoten direkt an der entsprechenden Textstelle.

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1Acht Grundsätze des Qualitätsmanagements
Tabelle 2Die fünf Phasen des DMAIC-Verfahrens
Tabelle 3Arten der FMEA
Tabelle 4Schema zur Punktevergabe für die Faktoren der RPZ
Tabelle 5Schematische Darstellung einer FMEA-Rangliste
Tabelle 6Beispiele für Kanban-Verfahren in unterschiedlichen Bereichen
Tabelle 714 Prinzipien des TPS
Tabelle 8Demings 14 Grundsätze für das Management
Tabelle 9Die 7-W-Fragen nach Cicero
Tabelle 10Fünf-Minuten-Kurzcheck für die Verwendung von Software
Tabelle 11Aktivitäten zur Beseitigung von Übertragungsproblemen bei Dokumenten

Abbildungsverzeichnis

Abb. 1Die Maslow'sche Bedürfnispyramide und Herzbergs Zwei-Faktoren-TheorieVorschau
Abb. 2UmsatzzuwächseVorschau
Abb. 3Zeitdauer und Zielerreichung im VergleichVorschau
Abb. 4Einflussfaktoren auf den Prozess-OutputVorschau
Abb. 5Vergleich unterschiedlicher Verteilungen und SpezifikationsgrenzenVorschau
Abb. 6Fehlerverhütungs- versus Fehlerbehebungskosten („Rule of Ten“)Vorschau
Abb. 7Fünf Schritte einer FMEA und Berechnung der RisikoprioritätszahlVorschau
Abb. 8Automobilhersteller im VergleichVorschau
Abb. 9Optimierung in mehreren DimensionenVorschau
Abb. 10Konsistenzprüfung von Daten in FormularenVorschau
Abb. 11Bestellvorgänge im InternetVorschau
Abb. 12Sieben Arten der VerschwendungVorschau
Abb. 13Ein Prozess vor und nach der Eliminierung von VerschwendungVorschau
Abb. 14Spaghetti-Diagramme vor und nach einer Neuordnung der MaschinenVorschau
Abb. 15Herkömmliche ProduktionsvorgängeVorschau
Abb. 16Produktion nach dem HolprinzipVorschau
Abb. 17Auswirkungen unterschiedlicher Losgrößen auf die LagerhaltungVorschau
Abb. 18Fragen zur Konzeption eines geeigneten KanbansVorschau
Abb. 19Customer Satisfaction Index 2004Vorschau
Abb. 20Marktkapitalisierung der größten Automobilhersteller 2003Vorschau
Abb. 21Das Toyota ProduktionssystemVorschau
Abb. 22Die 5-W-MethodeVorschau
Abb. 23Die Deming'sche KettenreaktionVorschau
Abb. 24Die RADAR-Methode des EFQM-Modells und die Levels of ExcellenceVorschau
Abb. 25Kai und Zen in japanischen SchriftzeichenVorschau
Abb. 26Der PDCA-Zyklus der kontinuierlichen VerbesserungVorschau
Abb. 27Varianten des PDCA-ZyklusVorschau
Abb. 28Die 5A- beziehungsweise 5S-MethodeVorschau
Abb. 29Verluste in unterschiedlichen BereichenVorschau
Abb. 30Beispielhafte Berechnung der OEE aus dem Produkt dreier QuotientenVorschau
Abb. 31Die Kundenanforderungen bestimmen die Güte der OEEVorschau
Abb. 32Qualitätsregelkarte für die Länge von MetallstückenVorschau
Abb. 33Ursache-Wirkungs-Diagramm auf Basis der 6-M-ChecklisteVorschau
Abb. 34Korrelation zwischen Problem und unterschiedlichen UrsachenVorschau
Abb. 35Pareto-Diagramm zum Problem „Maschine produziert zu wenig“Vorschau
Abb. 36Funktionale Teams in einer funktionalen OrganisationVorschau
Abb. 37Funktionale Teams in einer prozessualen OrganisationsformVorschau
Abb. 38Cross-funktionale Gruppen für die ProblemlösungVorschau
Abb. 39Schlankere Abläufe durch cross-funktionale GruppenVorschau
Abb. 40Pinnwand für die Problemspeicher-SitzungVorschau
Abb. 41Unterschiedliche Problemkomplexitäten und zugehörige MethodenVorschau
Abb. 42Ein durch den Moderator ergänztes ProblemkärtchenVorschau
Abb. 43Ablaufdiagramm zur Wahl der richtigen ViT-MethodeVorschau
Abb. 44Vollständig ausgefülltes Problemspeicher-PosterVorschau
Abb. 45ViTbasic-Poster zur Visualisierung des SitzungsverlaufsVorschau
Abb. 46Die ViT-Uhr für die zeitliche Steuerung der ProblemlösesitzungVorschau
Abb. 47Ein vollständig ausgefülltes ViTbasic-Poster am Ende einer SitzungVorschau
Abb. 48Konsequenzen der klaren Eingrenzung von Problem und UrsachenVorschau
Abb. 49Dauer von ViTbasic-SitzungenVorschau
Abb. 50Methoden des Shopfloor- und Experten-KVPsVorschau
Abb. 51Blatt 1 von ViTSPO: Prozess definieren und abgrenzenVorschau
Abb. 52Blatt 2 und 3 von ViTSPO: Detailanalyse und MaßnahmenformulierungVorschau
Abb. 53Der ViT-Manager als Controlling-InstrumentVorschau
Abb. 54Ablaufdiagramm einer Problemlösung im ViT-ManagerVorschau
Abb. 55Die Einstellung der Mitarbeiter zu Beginn einer KVP-EinführungVorschau
Abb. 56Auswirkungen einer KVP-Einführung auf weiche Faktoren bei unterschiedlichen UnternehmenVorschau
Abb. 57Realisierte Verbesserungen durch KVP im ökonomischen BereichVorschau
Abb. 58Kombination aus Innovation und kontinuierlicher VerbesserungVorschau
Abb. 59Zusammenhang von Verbesserungsmethoden mit dem PDCA-ZyklusVorschau

Bitte beachten Sie für Quellenangaben und Datenherkunft die entsprechenden Fussnoten direkt an der entsprechenden Textstelle.

 

» Inhalt       » zurück      » vor       » Quellen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Gemäß dem Urheberrechtsgesetz (§51 UrhG) kann aber gerne aus diesem Text - mit Quellenangabe und Verweis auf den Autor - zitiert werden. Als Quelle bitte angeben: http://www.robert-bauer.eu/kvp.php

Der Text wurde in Zusammenarbeit mit der KARER CONSULTING erstellt. Falls nichts anderes angegeben, liegen daher die Bildrechte der Grafiken und Abbildungen bei der KARER CONSULTING sowie beim Autor. Sie dienen ausschließlich dem besseren Verständnis des hier veröffentlichten Textes und dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung für andere Zwecke (insbesondere Veröffentlichungen und Verwendung in Präsentationen oder Konzepten) verwendet werden.

In diesem Dokument wird an einigen Stellen die Bezeichnung „ViT: Verbesserungen im Team” verwendet. Dies ist ein für die KARER CONSULTING geschütztes Markenzeichen.