Logo
Robert Bauer
- Haßmersheim -
Druckausgabe der Webseite: www.robert-bauer.eu (Druck: Saturday, 18.09.2021)

Der Schein und die Ästhetik der Macht bei Machiavelli und Nietzsche

5.2 Eine konstruktive Auseinandersetzung mit Machiavelli

Dennoch werden Niccolòs Lehren auch in einem konstruktiven Sinne weiter verbreitet und verkündet. Für neuzeitliche Debatten avanciert Machiavellis Machtbegriff zu einem maßgeblichen Kriterium. Jean-Jacques Rousseau erklärt den »Fürsten« sogar zum Buch der Republikaner: Machiavelli hat es für die geschrieben, »welche die Freiheit einer Republik erhalten wollen, wie für die, welche die Absicht haben, sie zu unterdrücken« (Marcu, 2).

Es würde freilich den Rahmen dieses Textes sprengen, alle Einflüsse Machiavellis auf andere Philosophen zu beleuchten. Exemplarisch werden deshalb im Folgenden einige Argumente kurz skizziert und daran anschließend im nächsten Kapitel Zusammenhänge mit Friedrich Nietzsche genauer untersucht.

 

» Inhalt       » zurück      » vor       » Quellen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Gemäß dem Urheberrechtsgesetz (§51 UrhG) kann aber gerne aus diesem Text - mit Quellenangabe und Verweis auf den Autor - zitiert werden. Als Quelle bitte angeben: http://www.robert-bauer.eu/machiavelli.php